Sauerstoff

Drama von Iwan Wyrypajew

Fassung von Felix Maue und Tom Kramer

Premiere

Studiobühne der Hochschule der Künste Bern

Leitung Tom Kramer

Darsteller Christina Berger, Tom Kramer

Künstlerische Mitarbeit Felix Maue

Zwei Ich‘s spielen die Liebesgeschichte von Alex aus der Provinz und Alexandra aus Moskau. Sie erzählen Geschichten aus der russischen Heimat, vom 11. September, von Israel und Amerika, von Schweinefleisch und Wodka und einer Reise nach Arabien. Dabei vermischt sich Straßenslang mit biblischer Sprache. Zwei Welten prallen aufeinander, die eines Land- und die eines Stadtmenschen. Aber auch zwei Meinungen, die den Zuschauer einen Geist erleben lassen, der über den eigenen Mikrokosmos hinausgeht und in seinem Freiheitsdrang sich selbst, sein Umfeld, seine Prägung und letztendlich auch sein Fragen in Frage stellt.